UFOM Mitgliederversammlung

09. Mai 2016

UFOM Mitgliederversammlung

Teilnehmer:

Rolf Barreuther (Vorsitzender), Karin Galán, Herbert Gräßl, Rüdiger Kaufmann, Dierk Mühlbacher, Andreas Winkle, Mitglieder (siehe Teilnehmerliste)


TOP 1 Begrüßung (und Bericht des Vorsitzenden) – Rolf Barreuther:

  • Bericht des Vorsitzenden – Rolf Barreuther:
  • Sehr guter und vertrauensvoller Austausch mit der Stadt (-Verwaltung) in gemeinsamen, regelmäßigen Gesprächen
  • Murrhardt als Zentrum des Oberen Murrtals soll gestärkt werden
  • Ausbau Aktivierung der Zusammenarbeit mit BM Bullinger Oberrot sowie Wirtschaftsforum Welzheimer Wald
  • Zur Unterstützung der Wirtschaftsförderung sind wir dankbar, für die Anwesenheit von Herrn Markus Beier
  • Wirtschaftsgespräche Backnang OB Frank Nopper
  • Wirtschaftstag mit EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft Günther Oettinger in Planung
  • Ausblick auf die Tagesordnung, insbesondere Bericht der Stadtverwaltung, Schülerfirma Walterichschule und UFOM Netzwerken

TOP 2 Bericht aus der Stadtverwaltung – BM Armin Mößner

BM Armin Mößner:

  • Flüchtlinge: Ansturm, Anerkennung sowie die Suche nach Unterkünften, Kindergarten, Schulen. Vortrag in der Festhalle bzgl. Chancen der Integration. Derzeit ca. 210 Flüchtlinge in Murrhardt
  • Metropolexpress ab 2017
  • 1,9 Millionen Investiotionspaket für Schulen u.a. Walterichschule
  • Einweihung Alte Sonnenpost im Sommer 2016
  • Einzelhandelsoffensive (Entwurf 107 Seiten) wird dem Gemeinderat vorgelegt
  • Leader: 1. Förderrunde ca. 450.000€ für 4 Maßnahmen
  • Gestaltung der Murrhardter Internetseite sowie neue Facebookseite
  • Wirtschaftsförderungskonzept wurde dem UFOM schon vorgelegt
  • Leistungsschau 2016 im Juni
  • Breitband: Ausbau Vectoring FTTC zu 100 Mbit/s Download / 40 Mbit/s Upload

Kreiswirtschaftsförderer Markus Beier:

  • Verband Region Stuttgart plant Glasfaserautobahnen, dies verbindet Städte und Gemeinden und sind im öffentlichen Besitz
  • Landkreis „bringt“ schnelles Internet – Kommune kümmert sich um den Ausbau.
  • 2/3 der Gewerbegebiete sind schlecht versorgt. Daher werden Gewerbegebiete bevorzugt. (Dies kostet sehr viel Geld)
  • Studie erstellt über: Wo sind die Lücken, wo sollte was getan werden.
  • Kommune ist für die innerörtliche Planung zuständig – Murrhardt ist hier schon sehr fortgeschritten
  • Vectoring dient nur als Zwischenschritt, nicht für eine dauerhafte Lösung angedacht
  • Flächendeckendes Breitband erst in 15-20 Jahren
  • Fazit: Deutschland ist Schlusslicht mit den höchsten Tarifen und der schlechtesten Versorgung

TOP 3 Schule und Betrieb – Karin Galán

  1. Walterichschule

Martina Mayer, Schulleiterin

  • Dank an die Stadt Murrhardt für die Unterstützung, Gemeinschaftsschule ist „mehr als nur Schule“,
  • Schülerfirma ShT: Schüler helfen Tieren in Not, Gründerin Konrektorin Alexandra Hoog
    Ablauf: Bewerbung mit Hobbies, Eigenschaften und Namen
    Probezeit: vier Wochen
    Vorstellung Schülerfirma durch Mitarbeiter/Schüler Finn, Nisa und Maximilian
  • Schülerfirma wird bei der Zertifizierungsfeier des BORIS Berufswahlsiegels in Stuttgart im Juli 2016 präsentiert.
  • Beschluss: Herbert Gräßl spendet 200 €

Theo Wehrle, Leiter BO-Bereich

  • Schüler präsentieren Firmen
  • Berufseinstiegsbegleiter
  • Ausbildungsbotschafter
  1. Heinrich-von-Zügel Gymnasium

BBO-Präsentation von Theresa Bilharz durch Karin Galán

  1. Bodelschwinghschule

Ulrich Riedinger, Lehrer

  • Jährlich findet ein Praktikum bei der Paulinenpflege statt
  • Berufliche Schule dauert drei Jahre. Hierbei gibt es ein Projekttag an welchem ein ganzer Tag im Unternehmen praktiziert wird. Dies reicht jedoch nicht für die Integration der Schüler aus.

TOP 4 Informationen zum Ausbildungsverbund – Karin Galán

Outdoor – Training für Auszubildende

  • Im September 2016 traten 9 Azubis im Hochseilgarten an, um Teamfähigkeit zu üben.
  • Aufruf an Ausbildungsbetriebe, ihren Azubis auch diese Erfahrung zu ermöglichen, da es sich hierbei nicht nur um eine sportliche Spaßveranstaltung handelt.
  • Die Lerneffekte dabei sind vielmehr:
    • eigenen Grenzen erkennen, zu erweitern oder zu akzeptieren
    • Herausforderungen im Leben zu meistern
    • Teamerlebnis durch die gemeinsame Planung, die erforderliche Zusammenarbeit, die entstehenden Kooperationen, das gegenseitige Vertrauen und das Verhandeln von Konflikten.

Knigge-Seminar für Auszubildende

  • Neuer Rekord: 26 Teilnehmer aus acht Unternehmen übten sich im November 2016 im richtigen Umgang 

TOP 5 Mitgliedsbefragung und Ausbildungsoffensive – Karin Galán

Mitgliederbefragung:

  • Mehr Netzwerken erwünscht:
  • Formular UFOM Unternehmen unterstützen Mitglieder
  • Stammtisch UFOM Netzwerken, s. TOP 10
  • Fachkräftebörse wird angenommen
  • Mehr Betriebsbesichtigungen, frühere Ankündigung
  • Über Newsletter werden vierteljährlich alle bekannten Termine angekündigt und auf der Homepage sofort eingestellt.
  • Ermunterung zu Projektbesichtigung oder Vorträgen, wenn Betriebe nicht zu besichtigen sind (s. Riker + Rebmann).
  • Intensiveren Kontakt zu Schulen
  • Wird gepflegt – Schulen haben auch Liste von Unternehmen erhalten, die Praktika anbieten.

Ausbildungsoffensive:

  • Etwa 40 Prozent der Mitgliedsunternehmen bilden aus und haben Interesse an einer gemeinsamen Initiative.
  • Das Ergebnis der Umfrage ist auf der Homepage eingestellt.
  • Erste Maßnahme:

Werbemittel für Murrhardter Leistungsschau 04.-05.06.2016 (Roll-Ups, Flyer, Azubis am Stand der Stadt Murrhardt)

Anschließend Wanderausstellung in den weiterführenden Schulen Murrhardt, Sulzbach/Murr, Oppenweiler und Fichtenberg

  • Vorstellung der Flyer sowie Roll-Ups für die Ausbildungsoffensive

TOP 6 Geplante Veranstaltungen / Vorstellung Neumitglieder – Rolf Barreuther

Geplante Veranstaltungen 2016

  • 11.07.2016 UFOM Netzwerken
  • Termin in Abstimmung Wirtschaftstag
  • 25.11.2016 Exkurstion KECK GmbH und Projekt-Besichtigung Galán:Innenarchitektur

Geplante Veranstaltungen Ausbildungsverbund 2016

  • Termin in Abstimmung Knigge-Seminar für Auszubildende
  • 16.09.2016 Outdoor-Training für Auszubildende
  • November 2016 Projekt Internationale Betriebspraktika

Neue Mitglieder:

  • Haus Brucker GmbH - Michael Brucker - Branche Pflegeheim in Mettelbach  – Vorstellung RB
  • Rechtsanwalt Ulrich Burr – Vorstellung RB
  • Paulinenpflege Winnenden e.V. Backnanger Werkstätten – Eigene Vorstellung durch Herrn Kugler + Herrn Exner

TOP 7 Kassenbericht und Haushaltsplan– Herbert Gräßl
Bei Interesse können Sie die E/A Überschussrechnung, die Kontostände zum 31.12. 2015 sowie den Haushaltsplan einsehen.

TOP 8 Bericht der Kassenprüfer – Herbert Gräßl / Joachim Großberger

Die Kontoauszüge und Belege wurden lückenlos vorgelegt und geprüft. Eine ordnungsgemäße Buchführung liegt vor.

Das Vereinsvermögen zum 31. Dezember 2015 wurde durch die vorgelegten Unterlagen nachgewiesen.

Die Kassenprüfer empfehlen der Mitgliederversammlung, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2015 Entlastung zu erteilen.

TOP 9 Entlastung des Kassenwarts und Vorstands – BM Armin Mößner

Herr BM Armin Mößner übernahm die Entlastung des Kassenwarts und Vorstands.

TOP 10 UFOM Netzwerken durch Volker P. Wieczorek

Volker P. Wieczorek (bn tapes & labels GbmH) stellt seine Idee vor, das UFOM Netzwerken als eine Art Stammtisch im halbjährlichen Rhythmus auszurichten. Es geht bspw. um Nachfolgeproblematiken, Meinungen zu Landtags- sowie Bundestagswahl, gegenseitige Unterstützung und Hilfestellungen der UFOM Mitglieder.

TOP 11 Sonstiges – Rolf Barreuther

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Barreuther            
UFOM Vorsitzender       

                 

Lesen Sie auch die Artikel der Murrhardter Zeitung:
http://www.ufom.biz/index.php/die-presse-ueber-uns/378-13-mai-2016-murrhardter-zeitung-ufom-hilfe-fuer-tiere-inklusive-berufsvorbereitung
http://www.ufom.biz/index.php/die-presse-ueber-uns/385-11-mai-2016-murrhardter-zeitung-ufom-schnelles-internet-da-braucht-
s-geduld