UFOM | Netzwerken – Stammtisch für direkten Austausch

11. Juli 2016

UFOM | Netzwerken – Stammtisch für direkten Austausch

Die Idee

Mehr Netzwerk praktizieren – das war bei der Mitgliederbefragung im vergangenen Jahr ein mehrfach genannter Wunsch unserer Mitglieder. Gerade für Themen, die einzelne Unternehmen auf der Agenda haben, aber die nicht alle Mitglieder betreffen, fehlte bislang eine Plattform beim UFOM.

Ob es nun um konkrete Kooperationen im Einkauf geht oder den Austausch von Erfahrungen im Auslandsvertrieb, viele Themen erschließen sich im kleinen Kreis von Beteiligten am einfachsten. Auch Informationen über neue Fördermöglichkeiten oder über die Voraussetzungen für Arbeitgeber, ein Duales Studium anzubieten, haben eher eine kleinere Zielgruppe. Dennoch stellen sich einzelnen Mitgliedern Fragen zu speziellen Angelegenheiten, die ein anderes Mitglied schnell und unkompliziert beantworten könnte.

Darum freuen wir uns, dass Volker P. Wieczorek (bn tapes & labels GmbH) bei unserer diesjährigen Mitgliederversammlung seine Idee vorstellte, das UFOM Netzwerken als eine Art Stammtisch im halbjährlichen Rhythmus auszurichten.

Die erste Runde

Anfänglich überwog vielleicht noch die Enttäuschung darüber, dass doch recht wenige UFOM Mitglieder diese Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch nutzten. Doch dieser Eindruck wich sehr bald der Erkenntnis, dass für die individuellen Anliegen der Anwesenden umso mehr Zeit blieb. Somit erfüllte der erste Stammtisch seinen Zweck in voller Gänze.


 

Auch wenn es nur ein kleiner Kreis war, der sich im Juli 2016 in den frisch renovierten Räumen der Robert Bosch GmbH in Murrhardt traf, entwickelten sich interessante Diskussionen zu den verschiedensten Themen. Die Teilnehmer waren: Rüdiger Kaufmann, Markus Höfer, Jörg Tuttlies, Andreas Winkle, Volker P. Wieczorek, Stefan Grotzke, Dominic Hohlfeldt, Rolf Barreuther, Dierk Mühlbacher, Herbert Gräßl (nicht im Bild Karin Galán).


So verschieden die Erwartungen der Teilnehmer an die Veranstaltung waren, so vielfältig waren auch die besprochenen Themen. Auch die Herangehensweise an die konkreten Punkte sollte somit differenziert angegangen werden.

Bei manchem genügt es, sich an das UFOM zu wenden, um einen Kontakt zu jemand zu erhalten, der die Frage beantworten kann. Andere Inhalte lassen sich in Arbeitskreise integrieren, die von den Beteiligten direkt organisiert werden. In eine dritte Kategorie gehören konkrete Projekt- oder Veranstaltungsvorschläge, für die es dann allerdings einen „Kümmerer“ geben sollte, damit diese im Tagesgeschäft nicht wieder einschlafen.

Interessenkatalog

Aus den besprochenen Inhalten entstand ein Interessenkatalog, der hier bereits in die drei Kategorien gegliedert wurde:

Individuelle Anliegen | Kontaktsuche zu einzelnen Mitgliedern mit Erfahrung in einem speziellen Bereich:

  • Marketing
    Wer kann eine gute Werbeagentur empfehlen?
  • Internationaler Vertrieb/Warenlieferung
  • Wer hat Erfahrung mit den Vertriebskanälen z.B. in Russland?
  • Atmende Fabrik
    Mit wem kann ich mich darüber austauschen, wie ich die Reaktionsfähigkeit meines Betriebes gegenüber der Auftragslage verbessere?

Arbeitskreise | Kontaktsuche zu mehreren Mitgliedern, um spezialisierte Projekte gemeinsam anzupacken

  • Attraktiver Arbeitgeber | Mitarbeitergewinnung | Nachwuchskräfte
    Wie finde ich geeignete Fachkräfte und binde sie an mein Unternehmen?
  • Industrie 4.0
    Digitalisierung und die Auswirkungen
  • IT-Sicherheit
    Sind die Daten meines Unternehmens sicher vor unbefugtem Zugriff?
  • Internationalisierung
    Von Brexit bis TTIP – Was bedeutet dies für mein Unternehmen?

Projekte | Veranstaltungen

  • Politik Regional
    Politiker antworten auf lokale Wirtschaftsthemen
  • Ausbildungsverbund
    Erwerb von sozialer Kompetenz | Neues Seminarangebot der Paulinenpflege Winnenden e.V
  • Schwerpunktthema plus Betriebsbesichtung
    UFOM Mitglieder als Gastgeber von Vortragsveranstaltungen mit anschließender optionaler Betriebsführung zusätzlich zu den Betriebsbesuchen mit BM und Gemeinderat
  • Stammtisch UFOM Netzwerken
    Für einen direkten Austausch und zum Sammeln von Interessen sollte dieser fortgeführt werden, alternativ auch im Rahmen einer Veranstaltung zu einem Schwerpunktthema mit optionaler Betriebsbesichtigung.
    Natürlich sind die Grenzen hier fließend: Aus individuellen Anfragen kann ein Arbeitskreis entstehen, wenn sich mehrere Mitglieder mit den gleichen Fragen beschäftigen.

Weiteres Vorgehen

Jedes Mitglied ist eingeladen, sich an die UFOM Geschäftsstelle mit individuellen Anliegen zu wenden. Hier werden die Kontakte sowohl zum schnellen Erfahrungsaustausch als auch für die Bildung von Arbeitskreisen vermittelt. Je nach Anzahl der Anfragen zu einem bestimmten Thema ergeben sich hieraus auch mögliche Informationsveranstaltungen oder Projekte für alle Mitglieder.

Text | Fotos: Karin Galán